Bürgerladestation für Elektroautos - Photovoltaik mit Solarthermie Energiebaum


Ich schlage autarke Ladestationen - gespeißt allein durch Sonnenenergie - für Elektroautos und Elektrofahrräder am Rathaus vor. 
Hierbei handelte es sich um eine neue Technologie, die Photovoltaik und Solarthermie kombiniert. 
Es wird genügend Strom für die Versorung der Ladestationen und für die zu ladenden Autos und Fahrräder allein durch die Sonne erzeugt. 
Der erzeugte Strom könnte für alle Unterschleißheimer und Unterschleißheimerinnen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. 
Darüber hinaus fällt Wärme in einem Wasserkreislauf ab, die z.B. für das Rathaus genutzt werden kann. 

Die Form der Ladestation ist einem Baum nachemfunden und fügt sich so herforragend ins Stadtbild ein. 
Mit zwei Energiebäumen (siehe Anhang) erhält man 4 Ladestationen für Autos und noch einige Ladestationen für Fahrräder mit 36 kWp (Kilowatt peak).
Es werden insgesamt 30 000 kWh Strom und 90 000 kWh Wärme erzeugt. 

Benötigtes Budget für 4 solarer Autoladestationen (zwei Energiebäume): 2x 60 000 Euro = 120 000 Euro

Besonders jetzt, In dieser unsteten Zeit ist es wichtig, dass wir auf die Sonne als erneuerbare Energie setzten. 
Auch für unsere Zukunft und unsere Kinder müssen wir endlich auf erneuerbare Energien umschwenken. 
Mit der Urakinekriese ist wieder einmal mehr als deutlich geworden, wie abhängig wir von Gas und Öl sind.

Diese Ladestation kann der Beginn einer solaren Revulotion sein. Unterschleißheim hat das Zeug dazu,
die Solarenergiegewinnung stark voranzutreiben und als Vorbild für andere Gemeinden und unsere Kinder zu dienen!

hochachtungsvoll,

Bianca Trautwein (Unterschleißheimerin seit 30 Jahren)
 
Bildschirmfoto_2022-04-30_um_20.36.28.png
Bildschirmfoto_2022-04-30_um_20.36.28.png

Vorgeschlagen von: Bianca Trautwein

Dokumente (2)

Umsetzung

Bianca Trautwein unterstützt bei der Durchführung

Ich kann bei der Abwicklung und Zusammenarbeit mit dem zuständigen Institut für Nachhaltigkeit helfen.

Erläuterung der Undurchführbarkeit

Vielen Dank für Ihren Vorschlag und Ihre Initiative zur Beteiligung am Leben der Stadt Unterschleißheim. Wir schätzen es sehr, dass Sie sich so aktiv für die Stadtgemeinschaft einbringen. Die Stadtverwaltung hat Ihren Investitionsvorschlag entlang der vorab definierten Checkliste geprüft. Die Checkliste können Sie hier finden: https://consul.unterschleissheim.de/weitere-informationen-2 unter „Nach welchen Kriterien werden die Vorschläge von der Verwaltung geprüft?“. Leider ergab die Prüfung, dass Ihr Vorschlag im Rahmen des Bürgerbudgets 2022 nicht umsetzbar ist. Der Grund hierfür ist Punkt 5 der Checkliste. Dieser besagt, dass mit dem Bürgerbudget leider keine Vorschläge realisiert werden können, für deren Umsetzung umfassende, komplexe, rechtliche Prüfungen notwendig sind und eine Gremienentscheidung des Umwelt- und Verkehrsausschusses erforderlich ist. Die Stadt arbeitet bereits an Planungen für einen Zentralen Busbahnhof und an einem Verkehrskonzept für die Neuentwicklung der Stadtmitte. Sie haben die Möglichkeit, andere Vorschläge mit Ihrer Stimme zu unterstützen. Wir freuen uns, wenn Sie bei der nächsten Runde des Bürgerbudgets wieder mit neuen Ideen dabei sind!

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden