Wohnraum für große Familien!

Vorschlagstext
Als ich im Merkur letztens einen Artikel gelesen habe, in welchem
stand, dass es gar keine Häuser, nicht mal Reihenhäuser (!) für Familien geben soll, war ich wirklich erschrocken und extrem enttäuscht. Hier wird uns (alt eingesessenen) Unterschleissheimer Familien die letzte Chance genommen, angemessenen Wohnraum zu bezahlbaren Preisen zu erwerben. Wir sind eine 5 köpfige Familie mit 3 Kindern unter 10 Jahren und sind selbst seit Geburt in Unterschleißheim wohnhaft. Wir arbeiten hier, wir haben Familie und Freunde hier und auch die Kinder sind sehr vernetzt. Wir haben uns so gefreut, die Chance zu bekommen, hier ein Haus erwerben zu können, sei es auf Erbpacht oder auf Einheimischenmodell Basis, somit ist diese Chance auch verpufft. Auch die vorgeschlagenen Stadthäuser, sofern diese noch eine Rolle spielen, finde ich vorsichtig gesagt, eine Träumerei. Wie soll denn hier ein friedliches Zusammenleben funktionieren, wenn so viele Menschen jeden Alters mit unterschiedlichen (Ruhe) Bedürfnissen auf so engem Raum zusammen wohnen sollen? Meine Kinder sind Kinder, sie sind laut, sie sind gerne draußen und haben Spaß beim Spielen. Familien mit mehreren Kindern wissen, was ich meine, wenn ich sage, dass man genau dann etwas eigenes haben möchte und keinen Nachbarn, der über einem wohnt und ggf. um 19:30 im Sommer in Ruhe auf seinem
Balkon sitzen will, während die Kinder laut lachend noch im Trampolin springen. Da sind Konflikte meines Erachtens vorprogrammiert. Bitte berücksichtigten Sie die Wünsche Ihrer Unterschleissheimer Familien nach eigenem Wohnraum und zumindest nach Reihenhäusern ohne eine Etage oben drauf! Letztendlich bleibt sonst nämlich nur noch der Wegzug aus Unterschleißheim übrig, denn hier kann man sich mittlerweile auf dem freien Markt weder ein Haus zur Miete und noch weniger ein Haus zum Kauf leisten.
Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden