Mehrgenerationenwohnen Lohhof Süd1. Beteiligungsphase

Kein Einfahren in die Mallertshofenerstr. mehr aus Richtung Lustheim

LohhofSüd.PNG
LohhofSüd.PNG
Vorschlagstext
Lohhof Süd ist geprägt durch Einfamilienhäuser bzw. Reihenhäuser. Das neue Bauvorhaben in dieser Größe führt zu einer Verkehrszunahme. Die derzeitige Verkehrszählung kann einen groben Blick auf die derzeitige Situation geben, jedoch sollte auch eine Verkehrszählung aus Zeiten vor Corona und Homeoffice herangezogen werden. Die bestehende Verkehrsbelastung auf der Kreuzstraße im Abschnitt der Ingolstädter Landstraße-Kreuzstraße bis hin zum Knotenpunkt der Mallertshofenerstr war teilweise in der Vergangenheit sehr überlastet. Zu bestimmten Zeiten ist hier stehender Verkehr auf der Kreuzstraße und kein Weiterkommen bzw. nur schleppendes Weiterkommen. Ein Ausfahren aus der neuen Tankstelle in Richtung B13 ist ebenfalls kaum möglich. Auch kommt es ab und an vor, dass sich Verkehrsteilnehmer aus der Tankstelle  „vortasten“ und sich neben die bereits wartenden Verkehrsteilnehmer an der Lichtsignalanlage Kreuzstraße Ecke Ingolstädterstr. stellen. Auch nimmt der Durchgangsverkehr in der Mallertshofenerstr. Echinger und Haimhauserstr. immer mehr zu. Durch das neue Bauvorhaben mit Hochhäusern bis zu 19m werden mehr Verkehrsteilnehmer in diesem Bereich sein.

Mein Vorschlag wäre den Knotenpunkt Mallertshofenerstr. so umzugestalten, dass kein Einfahren aus Richtung Lustheim möglich ist. Das bedeutet, wenn man aus Richtung Lustheim nun nach Lohhof Süd fahren will, muss man durch die neue Umgehungsstr. Der Bus 219 kann weiterhin, wie gefordert, bei dieser Variante seine gewohnte Route fahren, da eine Einfädelspur in Richtung Kreuzhof vorhanden ist. Aus der neuen Umgehungsstr. kann man bei dieser Variante nur noch in Richtung Lustheim fahren, und nicht mehr in Richtung Kreuzhof. Man könnte diesen Knotenpunkt auch so umgestalten, dass auch ein Ausfahren in Richtung Kreuhof möglich ist, dies würde jedoch bei der hohen Verkehrsbelastung auf der Kreuzstr. in bestimmten Tageszeiten zu einer extrem Hohen Verkehrsbelastung kommen, wie jetzt auch schon teilweise im Bestand, ohne Zuwachs von einigen neuen Anwohnern. Eine gewünschte Bushaltestelle, wie im Planungsvorschlag als Busbucht, wäre zwischen den beiden Einfahren auch noch möglich. Als Sicheren Übergang kann hier noch eine kleine Mittelinsel eingefügt werden. 
Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um einen Kommentar zu hinterlassen.
Dieser Vorschlag enthält keine Benachrichtigungen.
Keine definierten Meilensteine vorhanden